STORY

Tomaten-Wissenswertes

Geschichte  

Tomaten sind spezialisierte, reproduktive Gefüge, die Samen enthalten, das heißt, sie sind Früchte.

Tomaten stammen ursprünglich aus den Anden in Südamerika, wo sie im heutigen Peru, Bolivien, Chile und Ecuador wild wuchsen. Bereits 700 Jahre vor Christus wurden sie von den Azteken und Inkas kultiviert. Der Name “Tomate” kommt von dem aztekischen Begriff “Tomatl”. Der botanische Name für die kultivierte Tomate ist Lycopersicum, oder “Wolfspfirsich”, was den lange gehegten Glauben wiederspiegelt, Tomaten seien giftig. Zu diesem Ergebnis könnten Botaniker in der Renaissance gekommen sein, als sie, ausgehend von griechischen und römischen Texten, die Tomate falsch identifizierten und klassifizierten.

Tomaten sind spezialisierte, reproduktive Gefüge, die Samen enthalten, das heißt, sie sind Früchte. Jedoch überwog Pragmatismus die botanische Wahrheit und regelte sich zugunsten amerikanischer Farmer.